Gedanken zu Gott Teil 1 – Geborgenheit

Wir Menschen sehnen uns nach Geborgenheit und suchen diese in vielen Dingen. Wir suchen sie vor allem in der Liebe zu anderen Menschen. Diese Geborgenheit, dieses zu Hause nach dem wir uns so sehr sehnen, ist die Geborgenheit zu unserer Quelle zu Gott.

GEBORGENHEIT – finden wir in uns nur, wenn wir auch eine Verbindung zu Gott aufbauen.

GOTT können wir nur in der Stille begegnen. Nur wenn wir äußerlich und in Gedanken zur Ruhe kommen, können wir seine Stimme hören.

Um uns wohl zu fühlen, ist es wichtig, unsere Seele zu nähren. Daher beschäftige ich mich sehr stark mit Jesus Christus und seiner bedingungslosen großen Liebe. Das Gebet „DANKE lieber Gott für ALLES“ und die im Herzen gelebte Dankbarkeit machen mich heil, stärken meinen Glauben und schenken mir echte, wahre Lebensfreude.

Die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele, ermöglicht uns ein gesundes, zufriedenes, glückliches Leben. Das Gebet zu Gott schenkt uns edle, gute Gedanken. Wir wissen es eh alle – oder haben es zumindest schon einmal gehört.

UNSERE GEDANKEN BESTIMMEN UNSER LEBEN !!!

In unserer heutigen Zeit achten wir viel zu sehr auf äußere Dinge. Dadurch sind wir uns aber kaum mehr unserer Gedanken bewusst. Auch unsere Gefühle und Stimmungen hängen sehr stark von unseren Gedanken ab.

Wir brauchen wieder einen innerlichen Ausgleich zum äußerlichen, oberflächlichen Schein. (Helmut Mühlbacher)

Es ist wichtig unserem Leben einen tiefen, echten Sinn zu geben. Ich hab nichts davon, der reichste Mensch am Friedhof zu sein. Leider haben wir in unserem Leben sehr viele Gewohnheiten, die uns geprägt haben. Diese Gewohnheiten loszulassen und durch andere, liebevolle Gedanken zu ersetzen, ist derzeit meine größte Herausforderung.

Hier hilft mir vor allem das Vertrauen in Gott und das Leben selbst. Gottvertrauen kann ich aber nur im täglichen Gespräch – GEBET mit Gott bekommen. Vielleicht habe ich auch die Gabe, mit Gott im Herzen durch meine gelebte Dankbarkeit verbunden zu sein. Dadurch können wir alle viele unserer Ängste, Sorgen und Zweifel beseitigen.

Verbindung zu Gott

Kapelle – Ort der Stille und des Gebets.

 

 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

2 Kommentare zu Gedanken zu Gott Teil 1 – Geborgenheit

  1. Wilkening, Günter

    Hallo,
    Sehr vieles ist doch einfach schöner, wenn zwei Menschen versuchen, um die schönen Wege des Herzens zu gehen, auch um sich nicht nur zu finden und eiine Zweisamkeit zu ermöglichen, denn es gibt sehr viele Möglichkeiten um seine Chancen zu nutzen bzw. wahr zu nehmen auch um das Lebensglück zu finden und dazu wünsche ich allen Menschen auch auf Ihrer schönen Seite immer und stets sehr viel Glück und Erfolg sowie erhöht se die Lebensqualität.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westflalen

  2. Wilkening, Günter

    Hallo,
    Alle und sehr viele Menschen auch aucf Ihrer schönen Seite möchten das Lebensglück finden sowie sehnen Sie sich nach sehr vielen Dingen, die man gaanz alleine nicht oder gar nicht verwirklichen kann, denn wir Menschen sehnen uns doch u. a. nicht nur nach Liebe, Geborgenheit, Zuwendung, Verständnis, Aufmerksmkeit, romantische Abende und sehr viel mehr.

    Die Freude, das Lachen, nette Gespräche führen, das Vertrauen, die Entspannung, aber auch die Begeisterung, aber auch den Humor um vieles mit einem Partner liebevoll zu gestalten, aber auch um Neuland und neue Horizonte zu entdecken und vieles zu ermöglichen.

    Auch kleine Schritte führen zum Erfolg, aber uns stehen auch große Veränderungen bevor, die wir positiv
    verwirklichen können, wenn wir bereit sind und genügend Kraft und Mut sowie Zuversicht haben, denn das Zögern bringt keinem etqwas, auch um sich von vieleen Fesseln zu befreien und zu neuen Ufern auf
    zu brechen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Wilkening, Minden/Westfalen, Wasserstrassenkreuz, Kanal/Weser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.