DANKE Lieber Gott für ALLES

Kann man für Alles dankbar sein ???

NEIN können wir nicht – doch mit Dankbarkeit wird alles leichter.

Aus diesem Grund hatte ich vor 5 Jahren die Vision von Dankbarkeits Stammtischen der Sonne im Herzen und gründete den ersten beim Bachlwirt in meiner Heimatgemeinde Berndorf.  Hier eine Übersicht und Zusammenfassung davon

Der Dorfplatz von Berndorf, tatsächlich einer der schönsten Dorfplätze die ich kenne

Am Anfang wurde ich dafür belächelt, verspottet, ausgelacht und viele Menschen haben sich für mich und diese verrückte Idee geschämt. Dankbarkeit kann man nicht greifen, das ist irgendetwas Esoterisches und was sollen das für Stammtische sein ??? Da geht doch kein normaler Mensch hin wurde mir immer wieder gesagt.

Heumilchschokolade 26

Jetzt am 14.04. 2016 wurde der Traum von der Dankbarkeit der Sonne im Herzen tatsächlich Wirklichkeit. Es waren über 150 Menschen im Hotel Vötterl in Großgmain anwesend. Organisiert vom Kulturverein, der Landjugend und Pfarrer Herbert Schmatzberger, sowie der Freien Vereinigung Lebenswerte Gemeinde Österreich.

Sepp Forcher 5

Unter dem Motto: Mit der Dankbarkeit – zu einem Miteinander versammelten sich auf dem Podium

  • Pfarrer im Ruhestand Herbert Schmatzberger
  • die Landjugendchefin Katharina Vötterl
  • der Bürgermeister von Großgmain und Obmann des Raiffeisenverbandes Salzburg Sebastian Schönbuchner
  • sowie der STARGAST des Abends, der bekannteste Moderator Österreichs, Sepp Forcher, welcher schon über 30 Jahre die Menschen mit seinem Klingenden Österreich erfreut.
  • der Obmann der LGÖ -Lebenswerten Gemeinde Österreich Georg Dygruber
  • und Waltraud Rohrwerk, welche schon 13 Dankbarkeits Stammtische in Großgmain organisiert hat und die gute Seele dieser Stammtische ist.

Sepp Forcher 27

Für mich persönlich war es einer der bewegendsten Abende meines Lebens. Über 150 Menschen friedlich vereint mit einem sehr prominent besetzten Podium im Zeichen der Dankbarkeit. Und jeder Besucher bekam eine eigene BioArt Heumilchschokolade mit der Sonne im Herzen.

Sonne im Herzen Schokolade 7

Trotz Widerstände und Ängsten, mich auch immer wieder der Lächerlichkeit preiszugeben, habe ich niemals aufgegeben an diesen Traum zu glauben.

Hier ein großartiger Filmbeitrag von RTS über die Lebenswerte Gemeinde, welche die Dankbarkeits Stammtische zu den Menschen in die Gemeinden bringt.

http://www.rts-salzburg.at/clips/lebenswerte-gemeinde-grossgmain/

Wenn Gott will, dass sich ein Traum erfüllt, dann gibt er uns auch die nötigen Mittel oder Fähigkeiten dazu. Falls wir diese nicht bekommen, dann war es nicht Gottes Traum sondern nur ein Wunsch unseres Egos.

(Helmut Mühlbacher)

Sepp Forcher 66

Nach dem Gründungs Stammtisch in Berndorf installierte mir mein Freund Jürgen Tesch diese Homepage von Herz und Liebe, welche ich jederzeit nach Lust und Liebe gestalten kann, und wo es vor allem darum geht, mit der Dankbarkeit viele Menschen zu erreichen.

Dankbarkeit weckt die Sonne im Herzen

Gleich darauf durfte ich das Buch „Danke lieber Gott für Alles“ schreiben. In diesem Buch geht es ebenfalls um die Dankbarkeit und die Vision der Dankbarkeits Stammtische. Mittlerweile hat dieses Buch schon viele Herzen berührt und die Dankbarkeit wird von Musikern, Stars und vielen anderen Persönlichkeiten  wie hier durch Sepp Forcher in die Welt getragen.

Sepp Forcher 2

Ja vielleicht macht die Beatrice Egli aus der Schweiz sogar ein Lied über die Dankbarkeit. Sie ist einer der großen Schlagerstars neben Helene Fischer und beide haben das Buch „Danke lieber Gott für Alles“ von mir persönlich überreicht bekommen. Schön war, dass sie sich  Zeit für ein längeres Gespräch über die Dankbarkeit genommen haben.

Beatrice Egli 1

So wie auf der Bühne, Politik, Wirtschaft, Kirche, Kultur, Jugend, Musik, Soziales, und Spiritualität abseits von Religion in Dankbarkeit vereint waren, so stellen wir uns alle eine schönere, neue Welt vor. An diesem Abend war es so.

Sepp Forcher 36

Jeder hat den anderen akzeptiert, wenn es möglich ist wird auch konkret den Bürgern in Großgmain geholfen,

  • indem die Nachbarschaftshilfe wieder neu aktiviert wird und ein richtiges Miteinander entsteht.
  • Neue Ideen werden zugelassen, ohne sie von vornherein zu kritisieren.
  • die Menschen übernehmen wieder Selbstverantwortung und verlassen sich nicht mehr so sehr auf den Staat, den Bürgermeister oder andere Instutionen
  • gesunde Lebensmittel sind ein großes Thema, da entsteht eine neue Zusammenarbeit zwischen Bauern und Bevölkerung. Führend dabei ist die Landjugend
  • ein neuer Zusammenhalt zwischen Jung und alt, sowie den versch. Generationen wird vor allem wieder durch die Arbeit der Landjugend vor Ort gefördert.
  • der Dankbarkeits Stammtisch auf der Wolfsschwangalm findet einmal fix im Monat statt und bereichert das Bewusstsein, sowie auch das Verständnis untereinander.
  • durch die Lebenswerte Gemeinde werden viele verschiedene Schätze gesammelt und auch in andere Gemeinden getragen.

Es ist schön, wenn man sieht, was an so einem Dankbarkeits Abend alles entstehen kann.  Für die musikalische Umrahmung sorgte die  „Prandtner Hausmusi“. Ihre Musik, vor allem aber das Gedicht über die DANKBARKEIT berührte alle Besucher tief in ihrem Herzen.

Damit dies aber möglich ist, dürfen wir unsere Träume, unsere Visionen und unsere Ideen niemals aufgeben.

Nichts und niemand, auch nicht die größte Armee der Welt kann eine Idee aufhalten, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Plötzlich beginnt es zu fliessen und dann kann es schon passieren, dass dich der Österreichische Bundespräsident, der Kardinal, und versch. andere Persönlichkeiten zu Hause besuchen um sich über die Dankbarkeit zu informieren und diese dann in die weite Welt tragen, wenn die Zeit reif dafür ist.

Bis dahin geben wir einfach unser Bestes und freuen uns riesig, dass nach Großgmain so viele Menschen gekommen sind. Ein ganz großes Dankeschön an Helga Thekla Jungreithmair vom Kulturverein für die gelungene Organisation.

DSCN9568

DANKE auch an die Landjugend, welche ebenfalls mitgewirkt hat und danach auch die BioArt Heumilchschokolade der Sonne im Herzen austeilte. Hier  vor allem die Landjugendleiterin Katharina Vötterl und natürlich Waltraud Rohrwerk.

Sepp Forcher 73

Waltraud Rohrwerk hier beim Interview mit dem Regionalfernsehen RTS

Waltraud Rohrwerk hier beim Interview mit dem Regionalfernsehen RTS

Der Dalai Lama hat den Untersberg auch als das Herzchakra der Welt bezeichnet, was liegt da näher, als die Dankbarkeits Stammtische der Sonne im Herzen dort zu besuchen.

herzliche und dankbare Grüße von Helmut

Salzburg Sonnenaufgang bei Richterhöhe 71

 

 

 

 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Ein Kommentar zu DANKE Lieber Gott für ALLES

  1. Hans-Ulrich Lechtenböhmer

    Zufällig habe ich’s gesehen und bin erstaunt über so viel Begeisterung.Ich wünsche den Segen Gottes für Euch alle.Ich bin 88 Jahre und staune über so ein „Wunder“!Gut,daß an manchen Stellen die Welt noch in Ordnung ist.
    Ich grüße Sie und verbleibe mit allen guten Wünsche <Ihr H.-U.L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.