Stille spricht – Gedicht vom 03.08.2020

„Stille Spricht“

Viele Worte finden sich in einem Gedicht,
Doch Stille in meinem Herzen spricht.
Stille spricht, wenn die Sonne untergeht,
Oder wahre Liebe am Himmel steht.

Die Flammen der Liebe lodern in der Stille,
Nicht immer geschieht unser Wille.
Manchmal heißt es sich dem Feuer ergeben,
Und voller Hingabe mit Leidenschaft zu leben.

Besonders wenn wir sind an einem schönen Ort,
Fehlt uns meist dazu das richtige Wort.
Die Schönheit hat mich sprachlos gemacht,
Meine Seele hat voller Lebensfreude gelacht.

Gefühle kann man oft nicht beschreiben,
Darum wir in dem Wunder der Stille bleiben.
Am Chiemsee durfte ich Gott schon öfter spüren,
Wenn ich mich ließ, zur Stille in mir führen.

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Berge – Gedicht vom 02.08.2020

„Berge“

Wenn ich stehe vor einem Berg,
Komme ich mir vor wie ein Zwerg.
Denn was ich dabei immer wieder erfuhr,
Ist die Größe und Schönheit der Natur.

Vor einigen Tagen im Ausseer Land,
Ich Ruhe und Stille in meiner Seele fand.
Der Loser hat mich stets begleitet
Mir dabei große Freude bereitet.

In der herrlichen Seevilla kehre ich gerne ein,
Am liebsten zu zweit und nicht mehr allein.
Hier kann man viele Köstlichkeiten probieren,
Bevor wir dann um den See spazieren.

Einfach herrlich wie sich alles darin spiegelt,
Denn so ist das wahre Glück besiegelt.
Dabei begleiten mich stets gute Gedanken,
Für die Schönheit der Schöpfung will ich mich bedanken.

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Glitzern – Gedicht vom 01.08.2020

„Glitzern der Sonne“

Wenn am Grabensee die Sonne aufgeht,
Diese Worte wohl jeder versteht.
Am Himmel steht sie wie ein Stern,
Du wunderbare Welt, ich hab Dich gern.

Schwimmen beim glitzern der Sonne,
Ist für Herz und Seele die reinste Wonne.
Dankbar, dass ich lebe in diesem Paradies,
Dafür ich Gott von Herzen pries.

Es gibt jeden Tag etwas Schönes zu sehen,
Wir brauchen nur mit offenen Augen spazieren gehen.
Hören wir auf, uns mit anderen zu vergleichen,
Dann werden wir wahre Zufriedenheit erreichen.

Ja dankbar und zufrieden sein im Leben,
Für mich kann es nichts Besseres geben.
Lassen wir uns von Liebe und der Schöpfung berühren,
Um tiefen Friede im Herzen zu spüren.

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Fleißige Hand – Gedicht vom 31.07.2020

„Die fleißige Hand“

Das Leben nimmt so seinen Lauf,
man sieht, wie schön das Getreide geht auf.
umgeben von einer wunderschönen Blumenpracht,
ja wirklich, dieses Paradies ist für uns gemacht.

Ein kleines Getreidekorn am Anfang stand,
konnte es gedeihen, durch des Bauern fleißige Hand.
Ja die Bäuerinnen und Bauern müssen wir mehr schätzen,
denn ihre wertvolle Arbeit finden wir auf vielen Plätzen.

Am besten tun wir dies wenn wir ihr Produkte kaufen,
da müssen wir bei uns nicht sehr weit laufen.
Viele von uns leiden keine finanzielle Not,
beim regionalen Bäcker finden wir das beste Brot.

So können wir für alle etwas Gutes tun,
zur Belohnung dürfen wir in schöner Landschaft ruhn.
Diese Gedanken kommen mir, wenn ich diese Bilder sehe
und mit offenen Augen durch unsere Heimat gehe.

(Helmut Mühlbacher)

 

Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Gestrige Tag – Gedicht vom 30.07.2020

„Der gestrige Tag“

Der gestrige Tag könnte mein Leben sein,
Der Morgen begann am See bei Sonnenschein.
Ein paar Wolken waren am Himmel zu sehen,
Die Arbeit im Alltag ist sehr gut geschehen.

Doch nicht immer können wir alles loben,
Plötzlich fing ein Sturm an zu toben.
Es war wie ein kleiner Weltuntergang,
Wo ein richtiger Wolkenbruch begann.

Nach kurzer Zeit glätteten sich die Wogen,
Und am Himmel erschien ein doppelter Regenbogen.
Er war farbenfroh und schöner als je zuvor,
So kommt mir mein eigenes Leben derzeit vor.

Geendet hat der Tag mit einem traumhaften Sonnenuntergang,
Wo im Hintergrund diese Stimme erklang.

https://m.youtube.com/watch?v=e1a41seHRMY

Der Liebe Gott schenkt uns Kraft, Zuversicht, und Mut,
Denn am Ende des Tages ist dann alles wieder gut 😃

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Stürme des Lebens – Gedicht vom 29.07.2020

„Stürme des Lebens“

Nicht immer kann ich unseren Schöpfer loben,
wenn die Stürme des Lebens toben.
Doch sobald die Sonne wieder scheint,
bin ich mit Gott glücklich vereint.

Vor allem die Sonne in der Seele,
denn wir glauben sehr oft, dass uns etwas fehle.
Es ist jedoch meistens alles besser als wir denken,
wenn wir unsere Gedanken auf das Schöne lenken.

In den Stürmen des Lebens einen Regenbogen sehen,
ja so darf ich schon seit vielen Jahren durchs Leben gehen.
Die meisten von euch haben es schon geahnt,
meistens kommt es hier auf Erden, anders als man plant.

Ich habe eine Bitte, verlieren wir niemals den Mut,
denn am Ende wird fast immer alles gut.
Dies will mir der Doppelregenbogen zeigen,
daher will ich mich vor meinem Schöpfer jetzt verneigen.

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Kleinigkeiten – Gedicht vom 28.09.2020

„Kleinigkeiten“

Schon die geringsten Kleinigkeiten,
Können uns sehr viel Freude bereiten.
Wir brauchen nicht nach Großem zu streben,
Denn die Natur hat uns so vieles zu geben.

Natürlich müssen wir dies auch sehen,
Wenn wir draußen spazieren gehen.
Vielleicht sollten wir wieder mehr auf die kleinen Dinge achten,
Denn das Leben bietet um so vieles mehr, als wir dachten.

Gerade jetzt wo so viel Angst wird verbreitet,
Hat die Schöpfung all die Schönheit für uns bereitet.
Allein im vorigen Jahr war ich auf 17 Reisen,
Doch heuer will ich auf unsere Heimat verweisen.

Ja das Leben kommt meistens anders als man denkt,
Oft wissen wir nicht, wer es wirklich lenkt.
Wir glauben, es wären unsere Gedanken,
Oder weisen uns das Schicksal und Gott dann in die Schranken???

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Lebensfreude – Gedicht vom 28.09.2020

„Lebensfreude“

Sonnenblumen bedeuten Lebensfreude pur,.
Ach wie herrlich ist unsere Natur.
Egal ob sie vor einem Getreidefeld blühen,
Oder ihren Charme direkt am See versprühen.

Ihre Farbe kann uns sehr viel Freude schenken,
Wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf sie lenken.
Ja Freude brauchen wir zu jeder Zeit,
Gerade jetzt hält das Leben viele Herausforderungen bereit.

Darum brauchen wir auch sicher nichts bereuen,
Sobald wir uns an den Sonnenblumen erfreuen.
Ich staune immer wieviel Schönheit mir begegnet,
Wir sind hier auf Erden schon gesegnet.

Diese Bilder wurden zwar schon vor einem Jahr gemacht,
Doch heute durch Facebook wieder in Erinnerung gebracht.
Als ich sie sah, hat mein Herz gelacht,
natürlich habe ich dabei an meine Freunde in Facebook gedacht 😃

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Friede – Gedicht vom 27.07.2020

„Friede“

Nur 1 km entfernt von mir zu Haus,
Breitet sich Friede auf Erden aus.
Als ich wurde um 05.00 Uhr geweckt,
Habe ich dies am Weg zur Arbeit entdeckt.

Am Strandbad von Seeham ging die Sonne auf,
Bevor der Alltag nahm dann seinen Lauf.
Eines habe ich deutlich vernommen,
Dieses Bild lässt mich innerlich zur Ruhe kommen.

Manchmal liegen vor uns große Steine,
Auch kann passieren, dass ich weine.
Entweder aus Traurigkeit oder voller Glück,
Ja meistens sehe ich vom Paradies das schönste Stück.

Daher lasse ich mich in Herz und Seele berühren,
Um auch selbst diesen Frieden in mir zu spüren.
Gerade in diesen stürmischen Zeiten,
Möge uns Friede im Herzen begleiten.

(Helmut Mühlbacher)


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

Internet fluten – Gedicht vom 27.07.2020

„Das Internet fluten“

Tausende Bilder habe ich gemacht,
und viele schöne Momente dabei verbracht.
Den Schöpfer wieder über die Schöpfung zu stellen,
ist so, als ob wir etwas beim Universum bestellen.

Sobald es gelingt diese Wunder der Natur zu sehen,
können wir das Leben auf Erden besser verstehen.
Natürlich ist dadurch nicht alles in dieser Welt gut,
nein wir empfinden auch negative Gefühle und Wut.

Jeden Tag wird uns in Medien so vieles präsentiert,
was überall so auf dieser Welt passiert.
Ich werde dafür Facebook und das Internet fluten,
mit Hoffnung, Zuversicht, Schönheit und viel Guten.

Mir wird sehr viel Schönheit und Gutes geschenkt,
Sowie meine Gedanken zur Freude gelenkt.
Ja ich darf in einer wunderbaren Welt verweilen,
Mein Auftrag ist es, diese mit euch zu teilen 😃👍

(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes


Bitte hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag