Lichter – Gedicht vom 18.09.2020

„Lichter am Grabensee“
 
In Island können wir uns mit Nordlichter verbinden,
Doch auch am Grabensee kann man ähnliches finden.
Ein wahres Lichtermeer wurde mir gezeigt,
Voller Demut habe ich mich vor der Schöpfung verneigt.
 
Fast jeden Tag gibt es ein anderes Licht,
Welches eine zauberhafte Stimmung verspricht.
So viele Farben spiegeln sich im See,
Wenn ich in meiner Heimat am Grabensee steh.
 
Heimat welch ein schönes Wort,
Wenn man sich wohlfühlt an einem Ort.
Ein Zuhause, Freunde und Familie haben,
Zählt zu den schönsten und besten Gaben.
 
Gesegnet, wer dies erleben kann,
Voller Farbenpracht fängt das Leben an.
Allerdings ist dies alles sehr vergänglich auf der Welt,
Was mir natürlich weniger gefällt.
 
(Helmut Mühlbacher)
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.