Gedanken zum Tag – Gedicht vom 20.11.2021

„Gedanken zum heutigen Tag“
 
Heute ist mal wieder so ein Tag,
Wie ich ihn gar nicht mag.
Zwei Gruppen befetzen sich schon einige Zeit,
Zum Frieden in unserem Land ist es noch weit.
 
Mag es Aussen auch noch so schmerzen,
Der Friede beginnt in unserem Herzen.
Hilflos, ausgeliefert und ohnmächtig habe ich mich gefühlt,
Mein Herz und auch die Seele waren aufgewühlt.
 
So wird es auch in diesen Tagen vielen gehen,
Weil wir das meiste was geschieht, derzeit nicht verstehen.
Genauso waren meine Gefühle, als ich wurde verlassen,
Bevor ich begann, möglichst viele Glücksmomente zu erfassen.
 
Die Schönheit der Schöpfung war mein Neubeginn,
Plötzlich hatte auch mein eigenes Leben wieder Sinn.
Über 1000 Gedichte habe ich seither geschrieben,
Dies hat meine Hilflosigkeit und Ohnmacht vertrieben.
 
Gerade heute habe ich mein Lebenswerk auf Papier gebracht,
Dass sie mehrere Ordner füllen, hätte ich nie gedacht.
In mehr als 60.000 Fotos aus den letzten 5 Jahren,
Durfte ich Freude, Zuversicht und Friede im Herzen erfahren.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.