Wie schön – Gedicht vom 03.06.2022

„Wie schön“
 
Vor kurzem, als ich mir eine Auszeit gönnte,
Sah ich, wie schön die Welt sein könnte.
Eine Welt, so friedlich und still,
Dies ist genau dass, was ich will.
 
Gerne lasse ich mich von der Seele leiten,
Und mich zu Oasen der Ruhe begleiten.
Genau hier darf man den Friede im Herzen spüren,
Manchmal kann es auch zur Weisheit führen.
 
Weisheit bedeutet für mich gelebtes Leben,
Was habe ich der Menschheit denn zu geben??
Ein paar Gedichte bin ich gerne bereit zu teilen,
 
Solange ich darf, hier auf Erden verweilen.
Liebe und Gesundheit kann man sich nicht kaufen,
Auch bei mir ist nicht immer alles gut gelaufen.
Oft bin ich in der Schönheit der Natur allein,
Und weiß, am Ende wird nur Gott mein Richter sein.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.