Vom Herzen leiten – Gedicht vom 17.11.2020

Es gibt sie noch, die Märchen mit Happy End in dieser Zeit
 
„Vom Herzen leiten“
 
Mein lieber Schatz du bist ein Traum,
egal ob am Steg oder unter einem Baum.
Besonders jetzt in diesen schwierigen Zeiten,
können wir uns gemeinsam viel Freude bereiten.
 
Nach dem ersten Ausgangsverbot lernten wir uns kennen,
jetzt kann ich dieses Glück gar nicht benennen.
Wegen Corona war auch damals höchste Vorsicht geboten,
Umarmungen und Küsse mit fremden Menschen verboten.
 
Deine Art sowie deine Liebe haben mir einfach so gut gefallen,
um dich zu sehen, würde ich heute jede Strafe zahlen.
Gott sei Dank ließ ich mich von meinem Herzen leiten,
es ist wunderschön, wie wir uns zusammen begleiten.
 
Derzeit werden wir in unserer Freiheit sehr beschränkt,
denn es wurde schon wieder ein Ausgangsverbot verhängt.
Doch diesmal dürfen wir eine Bezugsperson ernennen,
gerne will ich meine Liebe zu Dir bekennen.
 
(Helmut Mühlbacher für meinen lieben Schatz)
 
Das Leben ist schon verrückt, denn ohne Corona hätten wir uns nie getroffen.
 
Beim zweiten Date gingen wir das Risiko ein uns zu küssen ohne uns wirklich zu kennen und seither haben wir nie mehr aufgehört damit 🙂
 
WICHTIG!!!
 
Beide haben wir uns immer an die Empfehlungen der Regierung gehalten und tun dies auch jetzt. Doch wenn es zwei Herzen zusammen zieht, können dies auch Abstandsregeln nicht verhindern.
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.