Paradies auf Erden – Gedicht vom 25.03.2023

„Paradies auf Erden“
 
Lieber Gott wie fang ich jetzt wohl an,
Dir meine Dankbarkeit zu zeigen,
Wahrscheinlich was ich am besten kann,
Mich vor der Schöpfung zu verneigen.
 
Sprachlos bin ich oft in letzter Zeit,
Denn man muss es im Herzen wirken lassen,
So viel Schönheit weit und breit,
Dass man es kaum, richtig kann erfassen.
 
Botschafter der Schönheit Gottes darf ich sein,
Und für unsere Heimat auch werben,
Dagegen sind wir Menschen winzig klein,
Auch wir werden eines Tages sterben.
 
Darum leben wir mit mehr Bedacht,
Wir dürfen ruhig demütig werden,
Seht wie wunderschön alles ist gemacht,
In diesem Paradies hier auf Erden.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes
 
PS: Natürlich gibt es auch Krieg, Leid, Hunger, Elend, Streit, Zorn, Verdruss, Krankheit, Teuerung, Ängste und vieles andere was mir nicht gefällt. So realistisch bin ich schon. Aber solange ich gesund bin, kann und darf, möchte ich das Paradies hier auf Erden zeigen.
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.