Papst Benedikt – Gedicht vom 06.01.2023

„Papst Benedikt“
 
Papst Benedikt hat gestern seine letzte Ruhe gefunden,
Ich fühlte mich sehr mit ihm verbunden.
Deutsch sprechend und aus Marktl am Inn,
Dies machte für mich wirklich Sinn.
 
Persönlich schien er mir sehr klug und weise zu sein,
wusste immer, vor Gott sind wir alle klein.
Er hat das Papsttum menschlich gemacht,
An einen Rücktritt hätte niemals wer gedacht.
 
Auch zu seinen Fehlern und Schwächen ist er gestanden,
Die vor allem andere bei ihm fanden.
Jeder Mensch von uns hat dunkle Seiten,
Welche uns hier auf Erden begleiten.
 
Dass ein Papst nicht unfehlbar ist, hat Benedikt gezeigt,
Sich sehr viel im Gebet vor Gott und der Schöpfung verneigt.
Versöhnung und verzeihen war ihm sehr wichtig,
Denn auch wir, machen nicht immer alles richtig.
 
(Helmut Mühlbacher zum Begräbnis von Josef Ratzinger)
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.