Mein Gott – Gedicht vom 31.08.2022

„Mein Gott“
 
Mein Gott, wie ist das schön,
Weil ich mich immer neu verwöhn.
Mit unglaublichen Augenblicken,
Dafür möchte ich ein Danke zu Dir schicken.
 
Die Fotos sind erst gestern entstanden,
Als sie den Weg zu meinem Herzen fanden.
Die ganze Blumenpracht werde ich später zeigen,
Jetzt will ich mich vor jeder einzelnen verneigen.
 
Ein Fotoprofi werde ich niemals werden,
Doch sehe ich die Schönheit hier auf Erden.
Am Weg zur Arbeit und nach Hause,
Mache ich gerne eine Fotopause.
 
Gestern hat mich der Weg nach Petting geführt,
Wo ich wurde in ein Paradies entführt.
Unten lag der Waginger See vor mir,
Am schönsten war es jedoch bei den Blumen hier.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.