Gaben – Gedicht vom 06.01.2022

„Gaben“
 
Die Hl. Drei Könige haben Jesus Gaben gebracht,
Dabei habe ich an unsere Zeit jetzt gedacht.
Was wollen wir von ganzem Herzen schenken,
Können wir noch an das Gute und Schöne denken???
 
Das Leben kann uns diese Schönheit zeigen,
Gerne will ich mich vor der Schöpfung verneigen.
Wenn jeder schenkt seine besten Gaben,
Werden wir wieder Frieden im Lande haben.
 
Doch wichtiger ist, dass wir den Friede in uns spüren,
Gerne lasse ich mich von Gott und der Liebe führen.
Wir alle bekamen Gaben und Talente zum teilen,
Tun wir es, solange wir hier auf Erden verweilen.
 
Sobald jeder Mensch hier das Beste gibt,
Oder aus ganzem Herzen liebt,
Werden wir wieder lachen im Sonnenschein
Und auch hier auf Erden glücklich sein.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.