Duft des Lebens – Gedicht vom 06.04.2021

„Der Duft des Lebens“
 
Man kann ihn förmlich riechen den Duft des Lebens,
Er ist die Belohnung am Ende des Strebens.
Denn nur wenn wir zur inneren Ruhe finden,
Können wir uns mit der Schönheit verbinden.
 
Nichts im Aussen kann die innere Schönheit ersetzen,
Gerade wenn wir uns selbst zu wenig schätzen.
Darum ist es so wichtig, dass wir uns selber spüren,
Um auch andere Seelen in ihrem Herzen zu berühren.
 
Den Duft des Lebens, will ich aufsaugen in mir,
Gerne sende ich all meine Liebe zu Dir.
Weil vor allem in schwierigen Zeiten,
Soll dieser Duft uns allen Freude bereiten.
 
Ich weiß, der Duft und die Schönheit werden vergehen,
Dennoch ist es jetzt, wie im Paradiese zu stehen.
Darum wollen wir den göttlichen Augenblick genießen,
Wenn wir sehen, wie die Magnolienblüten sprießen.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes
 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.