Die Kälte – Gedicht vom 03.12.2022

„Die Kälte“
 
Die Kälte kann man hier richtig spüren,
Nicht immer gelingt es unser Herz zu berühren.
Dann schaltet sich das kalte Ego ein,
Denn das Leben besteht nicht nur aus Sonnenschein.
 
Egal ob uns eine Krankheit erwischt,
Oder das Licht der Liebe erlischt.
Unser Dasein hat auch dunkle Seiten,
Die uns manchmal auf Erden begleiten.
 
In dieser Zeit breitet sich oft Kälte aus,
Wenn wir müssen in den Alltag raus.
Man kann es vor allem in den Medien sehen,
Dass viele sich einfach nicht mehr verstehen.
 
Gerade im Advent wäre verzeihen gut,
Sodass der Hass oder Ärger ruht.
Ich persönlich wurde zu sehr gekränkt,
Wenn man nur an die Impfpflicht denkt.
 
(Helmut Mühlbacher)
Botschafter der Schönheit Gottes

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.