Alpenglühen – Gedicht vom 12.05.2020

„Alpenglühen“

Alpenglühen in meiner Heimat am frühen Morgen,
Vertreibt sehr schnell allen Kummer und Sorgen.
Zwischen drei Seen geht die Sonne auf,
Bevor der Alltag wieder nimmt seinen Lauf.

Der Untersberg erscheint in schönem Rot,
Die Bilder der Natur retten uns aus der Not.
Der Not gefangen zu sein in negativen Gedanken,
Denn für diese Schönheit kann man nur danken.

Leider kann man den Augenblick in Bildern nicht wirklich zeigen,
Doch für mich werden sie in Erinnerung bleiben.
So wie vieles was uns zur Glückseligkeit treibt,
Für immer in unserem Herzen bleibt.

Deshalb gilt es zu danken für die Wunder der Natur,
Für mich sind sie Schönheit der Schöpfung pur.
Ja so kann der Tag wunderbar beginnen,
Vielleicht sollten wir uns öfter darauf besinnen

(Helmut Mühlbacher)

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.