Gedanken zur Barbara Karlich Show

Wie viele von euch gesehen haben, war ich am Freitag dem 14.12.2012 Gast bei der Barbara Karlich Show im ORF. Es ging um das Thema „Ihr Gutmenschen geht mir auf die Nerven“. Ich persönlich finde es Positiv, etwas „Gutes“ für Andere zu tun und stehe auch dazu.

Es kann doch nichts Schlechtes sein, wenn wir jemanden etwas Gutes tun. (Helmut Mühlbacher)

Ich will jetzt bestimmt nicht aufzählen, was ich schon für andere Menschen, die Tiere und unsere Umwelt getan habe und wie viel ich noch tun könnte, wenn ich einfach mehr Mut hätte. Gestern Abend bei der Weihnachtsfeier der Feuerwehr hat uns Sabine eine wunderbare Geschichte vorgelesen, was genau zu diesem Thema und dem 3. Adventsonntag passt.

Die Geschichte der Kerze:

Jetzt habt ihr mich angezündet und schaut in mein Licht. Ihr freut Euch an meiner Helligkeit, an der Wärme, die ich spende und ich freue mich, dass ich für euch brennen darf.

Wäre das nicht so, läge ich vielleicht in einem alten Karton herum – zu nichts von Nutzen.

Sinn bekomme ich erst dadurch, dass ich brenne. Aber ich weiß es nur zu gut, – je länger ich brenne, umso kürzer werde ich, umso mehr neige ich mich meinem Ende zu.

„Abgebrannt“ werdet ihr sagen und das, was von mir übrig bleibt, wegwerfen. Ich weiß, es gibt immer nur diese 2 Möglichkeiten für mich!!!

  • entweder ich bleibe im Karton, unangerührt – vergessen, im Dunkeln
  • oder aber ich brenne, werde kürzer, gebe alles her, was ich habe, zu Gunsten des Lichtes und der Wärme

Somit führe ich mein eigenes Ende herbei. Und doch, ich finde es viel schöner und sinnvoller etwas von mir hergeben zu dürfen, als kalt und im Düsteren Karton zu liegen.

Schaut, so ist es auch bei Euch Menschen.

  • Entweder ihr zieht euch zurück, bleibt für Euch, erhaltet Euch – und es bleibt kalt und leer
  • oder Ihr geht auf die Menschen zu und schenkt Ihnen von Eurer Wärme und Liebe, dann erhält euer Leben einen tiefen Sinn. Es ist ausgefüllt.

Aber ihr wisst es, dafür müsst Ihr etwas von Euch selbst hergeben, etwas von eurer Freude, von eurer Herzlichkeit, von eurer Liebe und vielleicht auch von eurer Traurigkeit. Ich meine, Ihr solltet nicht ängstlich darauf bedacht sein, Euch Selbst zu bewahren.

Nur wer sich selbst verschenkt, wird reicher – nur wer anderen Freude bereitet – wird selbst Freude erleben und nur wer anderen seine Liebe gibt – wird die echte Liebe auch erfahren.

Nur wer Licht für andere ist, wird selbst Licht empfangen. Je mehr Ihr für andere brennt, umso heller wird es in Euch selber.

Ein einziges Licht, das brennt, ist mehr wert, als alle Dunkelheit dieser Welt.

Also lasst euch ein bisschen Mut machen, von einer winzig kleinen Kerze.

Liebe Leserinnen und Leser, ich sehe mich als winzig kleine Kerze und freue mich, wenn ich die Gelegenheit habe, als Lebensfreudetrainer ein wenig Sonne in die Herzen der Menschen zu zaubern.

Hier der Link zur Barbara Karlich Show vom Freitag dem 14. 12. 2012, der bis zum 21. 12.2012 noch gültig ist.

Beginn der Vorstellung

Ein kleines Licht für viele Menschen

 

 

 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Ein Kommentar zu Gedanken zur Barbara Karlich Show

  1. Giner Franz

    Diesen schönen Gedanken hab ich gefunden , und schenke ihn Dir … Lg. von mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.