LOSLASSEN Teil 8 von 10

Loslassen - die Natur und die Schönheit geniessen

Loslassen - die Natur und die Schönheit geniessen


Gestern haben wir darüber gesprochen, dass loslassen auch der schnellste und effizienteste Weg ist, um alle seine Ziele zu erreichen. Doch ist es sehr wichtig sich nicht nur auf einen Weg zu konzentrieren. Heute geht es darum, für sein Ziel zwar etwas zu TUN, doch niemals dafür zu kämpfen oder gegen den IST – Zustand zu kämpfen.

Loslassen heißt also:

  • Akzeptieren WAS IST
  • Nicht verurteilen oder urteilen
  • kein Gedanke an einen bestimmten Weg
  • kein Kampf für das Ziel oder gegen das WAS IST
  • kein Zweifel an der Zielerreichung

1. Akzeptieren WAS IST: mehr dazu  in meinem Blog  unter  Loslassen Teil 5

2. Nicht urteilen bzw. verurteilen mehr dazu  in meinem Blog  unter  Loslassen Teil 6

3. Kein Gedanke an einen bestimmten Weg mehr dazu in Loslassen Teil 7

4. Kein Kampf für das Ziel oder gegen WAS JETZT IST

Kampf heißt festhalten und Kampf heißt auch immer Konflikt. Wenn wir für oder gegen etwas kämpfen müssen – ist dies nur unnötige Energie- und Zeitverschwendung. Ja klar doch lassen sich auchmit Kampf versch. Ziele erreichen, doch überlegen wir mal um welchen Preis.

Denken wir daran, Kampf hat nur mit menschlichem Stolz zu tun, mit dem kleinen Ego und unserem Verstand. Probleme wurden dadurch noch nie gelöst.

Merke daher:

Mit Loslassen erreichen wir unsere Ziele schneller und mit viel weniger Aufwand als mit herkömmlichem Kampf

Auch wenn der Gegner stärker ist als wir, können wir ihn durch loslassen und der Sonne im Herzen besiegen. Meine Meinung dazu: Wenn wir jedem Menschen mit der Sonne im Herzen begegnen, ist es nicht mehr wichtig ob wir siegen oder nicht, wir gönnen auch den anderen Seelen ihren Erfolg und freuen uns mit Ihnen. Ich mache die jedenfalls so, gelingt mir zwar nicht immer, doch meistens kann ich mich ehrlichen Herzens mit den Erfolgen der anderen freuen. Das ist ein weiteres Geheimnis meines glücklichen Lebens.

Loslassen bedeutet keineswegs die Aufgabe unseres Zieles. Es heißt nur, daß wir eine andere, eine intelligentere Strategie anwenden, um unser Ziel sicher zu erreichen.

Das erinnert mich an das Buch „Shaolin – Du musst nicht kämpfem um zu siegen“ von Bernhard Möstl. Hier geht es um die 12 Lebensprinzipien der Shaolin und seit ich dieses Buch gelesen habe, ist mir persönlich niemals mehr wieder in den Sinn gekommen für oder gegen etwas zu kämpfen, jedoch wie durch ein Wunder habe ich alle meine Ziele nicht nur erreicht sondern bei weitem sogar übertroffen. Warum ???

Weil ich einfach LOSGELASSEN habe !!!

Liebe Besucherinnen und Besucher dieses Blogs, ich wünsche euch allen ebenfalls loslassen zu können und möge die Sonne in eurem Herzen für immer scheinen.

mit besten Grüßen aus Salzburg von der Heuernte Euer Helmut

 

 

Über Helmut Mühlbacher

Mit Herz und Liebe will ich Freude dir schenken und deine Gedanken auf das Gute und Schöne in diesem Leben lenken

Ein Kommentar zu LOSLASSEN Teil 8 von 10

  1. Damla

    Dankeeee lieber Helmut! Du hast das sehr schön verfasst wieder einmal!

    Ich denke auch, dass es „unsinnig“ ist um bestimmte Menschen zu kämpfen,
    die nicht mehr in deinem Leben sind.
    Denn wenn diese Personen in deinem Leben sein „sollen“, dann sind sie es eh
    und wenn nicht, dann „sollen“ sie es nicht. Es bringt also demnach absolut
    garnichts zu „kämpfen“, denn das würde „ERZWINGEN“ bedeuten…. oder nicht?!

    ich denke, dass gewisse Sachen einfach „bestimmt“ sind, sei es das Erreichen von Zielen -für die man natürlich „arbeiten“ muss – oder Menschen in deinem Leben….
    Und wenn das Erreichen mit den Zielen nicht klappt, man aber dafür „hart arbeitet“ im gesunden Maß, dann „soll“ es das auch nicht sein….

    Oder was denkst du hierzu??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.